Linkpopularität
Suchmaschinenanalyse und Linkaufbau

Gurkcity-Webdesign-Tutorial:
Linkpopularität bei Suchmaschinen analysieren und aufbauen

Ihre Webseiten sind optimal gestaltet und bei allen wichtigen Suchmaschinen und Verzeichnissen angemeldet worden, doch gefunden werden Sie noch immer nicht?
Es könnte sein, dass Ihre Site nicht genügend Linkpopularität hat. Was heisst denn das?
Linkpopularität ist gleichzusetzen mit einem Bekanntheitsgrad im Internet. Je mehr Links auf Ihre Seite zeigen, umso größer ist Ihre Linkpopularität. Nicht nur die Anzahl ist von Bedeutung, sondern auch die Qualität der anderen Webseiten, die auf Sie verlinken.
Dieses Tutorial soll zeigen, wie Sie die Linkpopularität Ihrer Site herausfinden und auch helfen, wie Sie Ihre Linkpopularität im Internet ausbauen können.

1) Messung der Linkpopularität bei Google.de

Gehen Sie zur Google-Startseite (http://www.google.de) und tippen Sie in das Suchfeld folgendes ein:

link:www.ihre-domain.de

wobei Sie www.ihre-domain.de durch Ihren Domain-Namen ersetzen sollten. Sie können natürlich auch jede beliebige andere Domain, z.B. Ihres Mitbewerbers im Internet eintippen, um dessen Linkpopularität herauszufinden. Google zeigt als Ergebnis alle Seiten an, die auf Ihre Domain verlinken, die Google für relevant hält. Vorwiegend werden Seiten angezeigt, die einen PageRank (TM) mit einem Wert größer 3 haben. Der PageRank ist Googles Qualitätsmass für Webseiten und ist eng an die Linkpopularität gekoppelt.

2) Messung der Linkpopularität bei Yahoo.de

Gehen Sie zur Yahoo-Deutschland-Startseite (http://www.yahoo.de) und tippen Sie in das Suchfeld folgendes ein:

link:http://www.ihre-domain.de

wobei Sie www.ihre-domain.de durch Ihren Domain-Namen ersetzen sollten. Beachten Sie das "http://", das sich von der Google-Abfrage unterscheidet. Als Ergebnisliste erhalten Sie alle Treffer aus der Yahoo-Datenbank. Die Trefferzahlen sind weitaus grösser, was nicht daran liegt, dass Yahoo eine größere Datenbank als Google pflegt, sondern, dass alle Treffer angezeigt werden, egal ob wichtig oder nicht.

3) Linkpopularität aufbauen

Ihre Seiten sind noch nicht oder nur schlecht verlinkt? Machen Sie sich einen Plan, um Ihre Linkpopularität zu stärken. Finden Sie heraus, wer Ihre Mitbewerber sind. Tippen Sie Ihre wichtigsten Suchbegriffe in die Suchmaschinen ein und notieren Sie sich die Domain-Namen Ihrer Mitbewerber. Prüfen Sie, welche Seiten z.B. Google für wichtig hält, die auf die Page Ihres Konkurrenten verlinken. Prüfen Sie, ob Sie eine Möglichkeit sehen, von dieser Seite ebenfalls einen Link zu bekommen. Handelt es sich um ein Verzeichnis, bei dem man sich sogar kostenlos eintragen kann, machen Sie es sofort. Sind es private oder kommerzielle Seiten, fragen Sie den Webmaster. Oft finden sich Emailadressen und Namen auf den Seiten. Fragen Sie höflich und persönlich nach, ob Sie einen Link bekommen könnten. Überzeugen Sie die Personen, dass ein Link zu Ihrer Seite einen Mehrwert für die Besucher der anderen Seite darstellt. Achten Sie darauf, dass die Seiten, von denen Sie einen Link bekommen möchten, thematisch zu Ihrer Site passt. Online-Drogerien und Pokerspiele passen nicht immer zum eigenen Inhalt.
Prüfen Sie, welche Seiten sich mit dem geleichem Thema beschäftigen, wie Ihre Site. Bemühen Sie sich von denen Links zu erhalten. Sie werden merken, dass Links zu sammeln eine nicht triviale, manchmal sehr zeitintensive Arbeit ist, die sich über Jahre hinwegziehen wird und kontinuierlich gepflegt werden sollte. Ein gutes Linkverzeichnis finden nicht nur Suchmaschinen gut, sondern danken auch Ihre Besucher.

4) Kein Aufbau von Linktauschprogrammen

Laut den Google Richtlinien sollte man nicht an Liktausch-Programmen teilnehmen:

Nehmen Sie nicht an Linktauschprogrammen teil, die dazu dienen, Ihr Ranking oder Ihren PageRank zu verbessern. Meiden Sie insbesondere Links zu Webspammern oder "schlechter Nachbarschaft" im Web, da Ihr eigenes Ranking durch solche Links negativ beeinflusst werden kann.

Benutzen Sie keine Linkfarmen, das sind Linkprogramme von Organisationen, die sich auf das automatische Verbreiten von Linklisten spezialisiert haben (z.B. LinkToYou.com). Suchmaschinen erkennen diese im allgemeinen. Sie laufen Gefahr von den Suchdiensten bestraft zu werden und Ihre Mühen sind umsonst. Seien Sie fair zu sich und anderen.


5) Linktools

Um Ihre Linkpopularität auszubauen können Sie auch auf ein paar Tools zurückgreifen, die Ihnen zumindest die Verwaltung Ihrer Linklisten erleichtern.

Linkpopularität prüfen: Software LinkPopularityCheck von Axandra (http://www.axandra.de/)

Linkpopularität aufbauen: Arelis-Software von http://www.axandra.com/arelis.php
Einfaches Programm zur Suche nach Linkpartnern und Verwaltung der Linklisten.


Sie möchten unseren professionelles Wissen zum Thema Linkpopularität in Anspruch nehmen? Dann wenden Sie sich doch unverbindlich an uns. Jetzt Linkpopularität aufbauen!

Chris Gurk von Gurkcity Webdesign (www.gurkcity.de)


Links zum Thema:

Arelis-Software von http://www.axandra.com/arelis.php
LinkPopularityCheck von http://www.axandra.de/

//© 2005 - 2010 by Gurkcity Webdesign - www.gurkcity.de

//Verwendung des Tutorials nur unter Angabe eines Links/ Querverweises auf www.gurkcity.de erlaubt